Kontakt

Ich freue mich über Ihr Interesse und stehe Ihnen für weitere Fragen gerne zur Verfügung. Schreiben Sie mir einfach eine Nachricht und ich melde mich umgehend bei Ihnen.

Vielen Dank.

Cranachplatz 1
40235 Düsseldorf
Deutschland

Ashtanga Vinyasa Yoga Unterricht in Düsseldorf. Geführte Yogaklassen, Anleitung zum selbständigen Üben Zuhause, Mysore Unterricht, Firmenunterricht, sowie Privatunterricht.

 

 

 

Ashtanga Yoga

FAQ Antworten zum Ashtanga Yoga

 
Asanas bewirken mentale und körperliche Stabilität, Gesundheit und ein Gefühl von Leichtigkeit.
— Hatha Yoga Pradipika, 1.17

Was ist Asthanga Vinyasa Yoga?

Ashtanga Vinyasa Yoga gehört zum Hatha Yoga. Es wird das Gleichgewicht zwischen Körper und Geist vor allem durch körperliche Übungen (Asanas), durch Atemübungen (Pranayama) und Meditation angestrebt. Ashtanga Vinyasa Yoga verbindet Atem und Bewegung. Der Bewegungsablauf ergibt sich aus aufeinander aufbauenden Haltungen, die in einer festgelegten Reihenfolge erlernt und geübt werden. Es entsteht eine Bewegungs-Meditation.

Andere dynamische Yogaformen wie Power Yoga, Vinyasa Flow, Jivamukti oder Anusara Yoga haben sich aus dem traditionellen Ashtanga Vinyasa Yoga entwickelt. Umgangsprachlich wird der Yogastil meistens verkürzt "Ashtanga Yoga" genannt.

 

Was bringt mir "Ashtanga Yoga"?

"Ashtanga Yoga" macht vital. Es kräftigt und dehnt sowohl die Muskeln als auch die Atmung. Es fördert die Konzentrationsfähigkeit, übt das Zurückziehen der Gedanken und führt so zur Meditation.

 

Wie oft muss ich "Ashtanga Yoga" üben?

Ziel des "Ashtanga Yogas" ist es, täglich zu üben. Gerne auch nur ein paar Minuten. Regelmäßigkeit steht vor Dauer. Die mit dem Lehrer erlernte feste Abfolge ermöglicht es, auch selbstständig zu üben bzw. kurze Einheiten in den Alltag zu integrieren.

 

Nützt "Ashtanga Yoga" Sportlern?

"Ashtanga Yoga" unterstützt jede Sportart, da es einseitigen Belastungen entgegenwirkt. Zum Beispiel für Läufer ist "Ashtanga Yoga" ideal, da es den Körper zusätzlich kräftigt und gleichzeitig die typischen Muskelverkürzungen ausgleicht. Mit der Konzentration auf den Atem und den Augenblick wird der innere Dialog leiser. Durch die Meditation und Entspannung kommen Gedanken zur Ruhe.

Viele Tänzer entdecken Ashtanga Vinyasa Yoga für sich.

 

Eignet sich Ashtanga Yoga für Jeden?

Auch wenn "Ashtanga Yoga" viele Menschen mit sportlichem Hintergrund anzieht, finden häufig gerade Menschen, die keinen Spass am Sport haben, Freude, sich in dieser Art zu bewegen und zu stärken. Besonders geeignet ist der Mysore-Unterrichtsstil. Hier kann jeder in seinem persönlichen Atemrhythmus sein persönliches Pensum üben.

 

Eignet sich "Ashtanga Yoga" für Männer?

Ashtanga Vinyasa Yoga ist perfekt für Männer! Die Unterrichtsform ist schnörkellos. Männer bringen meist schon einiges an Kraft mit. Durch das Üben wird zusätzlich eine schöne Flexibilität erreicht. Der Übende wird somit stärker und flexibler. Der häufige Satz „Yoga ist nichts für mich, ich bin nicht flexibel" ist irreführend. - Yoga dehnt verkürzte Muskeln und macht flexibel.

 

Was bedeuten Vinyasa, Ujjayi-Atmung, Asana & Drishti?

Vinyasa bedeutet Atem-Bewegungs-System. Die Bewegungen werden mit jeder Ein- und Ausatmung synchronisiert.

Ujjahi-Atmung – Atmung mit verengter Stimmritze. Diese Atmung erzeugt ein leises Rauschen. Sie ermöglicht die Ausdehnung der Atmung und erhöht die Konzentration während der Übungen. Die Ujjayi-Atmung begleitet nahezu die gesamte Asana-Praxis.

Asanas sind Körperhaltungen. Ursprünglich bedeutete Asana: Sitz. Die Yoga-Haltungen ermöglichen dem Übenden, seine Balance, Muskulatur und Flexibilität zu verbessern.

Drishti - ist der Blickpunkt. In jeder Yogahaltung schauen die Augen auf einen bestimmten Punkt. Es vervollständigt die Haltung in ihrer Ausrichtung und fördert die Konzentration.

 

Was bedeutet Mysore-Style?

Mysore-Style bedeutet, dass jeder gemäß der Tradition in Mysore/Indien im eigenen Atem-Rhythmus selbstständig seine Asana-Abfolge übt. Der Lehrer leitet die Übenden, indem er sie in die Sonnengrüße einführt und ihre Praxis auf dieser Grundlage weiter aufbaut. Die Praxis kann zu Beginn nur wenige Stellungen umfassen und kurz dauern, mit zunehmender Übung wird sie umfassender und länger. Alle, und speziell auch Anfänger, sind zu dieser Praxis herzlich willkommen.

Led Class – hier üben die Teilnehmer während der Unterrichtsstunde synchron. Der Lehrer sagt die Haltung und Atmung an.

 

Was ist das Yoga Sutra von Patanjali?

Das Yoga Sutra ist eine der bedeutendsten Lehrschriften des Yoga. Sie ist ca. 2000 Jahre alt. Frei von religiösen Dogmen, ohne Umschweife, sehr klar zu einer Essenz komprimiert, beschreibt der Text in 195 Sanskrit-Versen in vier Kapiteln den Weg, wie man durch meditative Zustände zur inneren Freiheit gelangt.

  • Wie funktioniert unser Geist?
  • Warum geraten wir immer wieder in Schwierigkeiten?

Fragen dieser Art beantwortet das Yoga Sutra von Patanjali.

Empfehlenswerte Bücher zum Yoga Sutra mit Übersetzung und Erläuterungen in deutscher Sprache gibt es von R. Sriram, Anna Trökes und T.K.V. Desikachar.